Erik Satie: Bearbeitungen für Bläserquintett

Erik Satie (Suzanne Valadon) Kopie„Als ich jung war, hat man mir gesagt: Warte nur, bis du fünfzig bist, dann wirst du schon sehen. Jetzt bin ich fünfzig und sehe absolut nichts.“, sagte Erik Satie anlässlich seines 50. Geburtstags.
Zum 150. gratulieren wir nun mit zwei Bearbeitungen von Markus Schmitt:
Erik Saties „trois nocturnes“, „les trois valses distinguées du précieux dégouté“ und „avant-dernières pensées“ in einer neuen Fassung für Bläserquintett.

???

Mouton4Wir freuen uns auf die Veröffentlichung von András Hamarys erstem Band mit zehn Klavierstücken zum Kleinen Prinzen (MVN 82). Für junge Pianisten auf der Suche nach guter zeitgenössischer Musik ein absoluter Gewinn. Und was ist in der Kiste?

Der kleine Prinz (2016)
Zehn Stücke für Klavier
Erstes Heft
ISMN 979-0-700344-30-6 / MVN 82 (Part.)

(erscheint in kürze)

Neuerscheinung von András Hamary

MVN 76_Bild 1Frisch aus der Druckerpresse! András Hamarys Zyklus „Jelek“ gehört zu den eigenwilligsten und faszinierendsten Klavierkompositionen der letzten Jahre und war zuletzt u.a. in München in einem Konzert in der Bayerischen Akademie der Künste mit einem grandiosen Moritz Eggert am Klavier zu hören. Die Ausgabe erscheint mit einem ausführlichen Vorwort von Thomas Kabisch.

András Hamary: Jelek
9 Stücke für Klavier
ISMN 979-0-700344-23-8
Verlagsnummer MVN 76