Neuerscheinung: „Nachspiele“ von Volker Blumenthaler

Volker Blumenthaler: NACHSPIELE

für Violoncello und Klavier

„Ein Nachspiel wird von manchem gefürchtet. Da kommt noch etwas, nachdem etwas getan oder gesagt worden ist. Im Nachspiel können Entscheidungen fallen wie im Sport. Ein Nachspiel ist also keine Nebensache, sondern wie im Leben so auch in den Liedern von Schubert und Schumann, ein wesentlicher und folgenreicher Bestandteil des Ganzen. Schumann verliert sich in seinen Nachspielen oft in ausschweifenden und poetisch überbordenden Emanationen. Diese fünf Nachspiele sind Kommentare zu Texten verschiedener Autoren. Anknüpfend an Schumann sind es Fantasien auf dem Terrain des Nachgedankens kurz vor dem Verklingen.“ Volker Blumenthaler, 2011

Volker Blumenthaler: NACHSPIELE für Violoncello und Klavier; ISMN 979-0-700344-36-8 / MVN 88 (Part.)

Volker Blumenthaler zum 65. Geburtstag: Matinee im Neuen Museum Nürnberg

foto-2

Radoslaw Szarek bei der UA von „Gradations“ von Volker Blumenthaler im Neuen Museum Nürnberg.

foto-1

Johannes Reichert, Radoslaw Szarek, Volker Blumenthaler, Hwei-Lee Blumenthaler-Chang und Wilfried Krüger (von links).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine schöne Matinee mit Musik von Volker Blumenthaler heute Vormittag im Neuen Museum Nürnberg. Unter anderem mit den beiden Uraufführungen von „Pensieri d´inquietezza e di silenzio“ für Violoncello und „Gradations“ für zwei Kleine Trommeln (erscheint im Frühjahr).

Musik von Volker Blumenthaler

Volker Blumenthaler2013Volker Blumenthaler I

„papillio amadei“ für B-Klarinette
„labili arti carte blanche“
Solistin Christina Dreiner
HFM Nürnberg,

Festival Aktuelle Musik 2016
Nürnberg, Heilig-Geist-Saal

17.4.2016, 19:30 Uhr

 

Volker Blumenthaler II

„altri pensieri“ für Violoncello
„Todesgarten Verdun – eine Begehung“
Solist: Volker Blumenthaler
HFM Nürnberg,

Festival Aktuelle Musik 2016
Nürnberg, Villa Teepe

23.04.2016