Robert Schumann: Waldszenen Op. 82

Der Wald. Das ist ein Sehnsuchtsort der Romantik, Schauplatz des Märchens ebenso wie Ort der unheimlichen Begegnung, ein Bild der Idylle oder auch der Verirrung. Markus Schmitt hat jetzt einen von Robert Schumanns schönsten Klavierzyklen, die „Waldszenen“ Op. 82, für Celloensemble bearbeitet. Hier ein Livemitschnitt des ersten Satzes, der den „Eintritt“ in den Wald mit großer Poesie und Wärme beschreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.